Die Glieder real etablieren und leben

Gespeichert von admin am Mo., 15.07.2019 - 17:04

Diese Seite soll nun ab Juli 2019 den erneuerten Ansatz vorstellen, wie durch künstlerisches aktives Tun im Alltag, die Elemente der drei Glieder mit ihren Werten (GL:Freiheit, RSp: Gleichheit, WL:Brüderlichkeit) immer mehr ins Leben kommen.

Beginnend mit dem Geistesleben, das aus gewisser Sicht das einfachste ist.

Geistesleben

Die folgende Skizze zeigt oben rechts eine symbolische Visualisierung der drei Glieder, das Geistesleben oben; Dies ist quasi die geistige Blaupause.

Davon abgeleitet, also in das reale Leben gedacht, ist links davon, fürs erste mal das Geistesleben; In dieser "Blase" sind einige Schraffuren, diese stellen einige der hauptsächlichen Bereiche dar: Kunst, Kultur, Bildung und den Bereich des spirituellen Lebens, dass in unserem täglichen Sein, sehr wesentlich ist, jedoch auch oft ziemlich unsichtbar.

Eben nun das spirituelle Leben ist im darunter liegenden Teil der Skizze auf dem obersten Zeitstrahl eingetragen durch immer wiederkehrende Festivitäten, beispielsweise die Feste des jahreskreises, ein Zusammenkommen und Zelebrieren der Existenz im Bewusstsein ihres geistigen Ursprungs.

Dazwischen nun sind eine Anzahl kleiner Aktivitäten markiert, Nehmen wir hierzu als Beispiel das Zusammensein beim wöchenlichen Gottesdienst, wie er meist in den monotheistischen Traditionen gefeiert wird.

Wiederum in kleineren Einheiten ist wiederum die spirituelle Praxis des Einzelnen, oder auch des Freundeskreises oder der Familie, so sie noch eine gemeinsame Praxis ausübt, das kann sich auch wiederum um alles mögliche handeln was diesen Namen verdient - Yoga, Gebet, Kontemplation, Meditation etc.

Weitere Zeitlinien

Die weiteren Bereiche des Geisteslebens sind parallel dazu im Laufe der Zeit darunter angedeutet. Die konkreten Tätigkeiten bzw. Events sind hier nicht vollständig eingetragen und nur angedeutet, als Beispiel wären im Bereich der Bildung das Zusammenkommen in Lernumgebungen, idealerweise in freien Schulen; Dort wo man in anderen Schulen sich noch teils in Freiheit begegnet, ist dies auch als teilweise freies Geistesleben zu werten.

Und so fort für die weiteren Bereiche

Fazit und Essenz

Die gesamte Visualisierung soll andeutet, dass das Geistesleben, als ein Glieder der drei Glieder des sozialen Organismus, bereits jetzt und hier gelebt wird. Wie frei und wie aktiv das möge und muss natürlich immer der Einzelne bzw, die jeweilige Gemeinschaft entscheiden.

Ziel dieser aufgezeigten Methode ist das bewusstwerden, das eine Entfremdung die beim menschen heutzutage oft anzutreffen ist, durch seine Sozialisation entstanden ist und dass diese transzendiert und überwunden werden kann, so dass er sich im Hier und Jetzt als aktives Individuum des Sozialen Organismus begreifen kann.

Bereiche des Geisteslebens im Zeitenlauf