Transpersonale Psychologie

Auserwählt-Sein

Das Auserwählt-Sein

Die innere Erfahrung, auserwählt zu sein. Aus rationaler Sicht könnte jemand fragen, auserwählt für was? Dass man dies beantworten kann ist jedoch nicht notwendigerweise erforderlich dass dieses innere Wissen valide ist.

Diese Erfahrung kann die Seele in äußerste Bedrängnis bringen. Die Willenskräfte sind gefordert; Das Ego bläht sich auf. Wenn die seelisch Reifung nicht ausreichend ist, wird eine psychotische Krise eintreten.

TRANSPERSONALES VERHALTEN IM ALLTAG

.... Darüber hinaus aber ist dieses Wesen auf eine übers Personale hinausgehende Weise (trans) mit allen anderen Wesen verbunden, und im Vergleich mit dieser Verbundenheit sind die individuellen Unterschiede nicht besonders bedeutsam. Persönliches Leid entsteht immer in erster Linie daraus, daß der Mensch sich in dem Großen Zusammenhang nicht mehr als zugehörig erkennt, daß er sich als isoliert und abgespalten empfindet. Alle Probleme und Konflikte, die er oder sie hat, sind im Grunde Formen von Abgespaltenheit oder Abspaltung, von mangelndem Vertrauen in die Zugehörigkeit.

Empirie spiritueller Krisen

Die vorliegende Studie will dazu beitragen, die bestehende Lücke hinsichtlich der empirischen Forschung über spirituelle Krisen zu beheben. Mit Hilfe des Fragebo- gens RESCUE konnten die Daten von 148 Personen, die nach eigener Einschätzung eine spirituelle Krise durchlebt haben, erhoben werden.